Ost - ANATOLIEN Schwarzmeer – Mesepotanien - Ararat

Es erwartet Dich eine Reise, die Dich an die Karl-May-Geschichten errinnern wird.


Strecke : ca. 2800 Km
Tourdauer : 15 Tage
Schwierigkeitsgrad : Strassentour mit Schotterpassage
Motorräder : Yamaha XT 660R, Honda CFR 250 L
Hotels : Mittelklasse, Boutique-Hotel(immer das bestmögliche Hotel vor Ort)
Begleitfahrzeug : Ab 4 Teilnehmer
Mindestteilnehmer : 4 Fahrer, Max. 6 Fahrer
Fahrkönnen : Für ungeübte Fahrer nicht geeignet, gute Kondition ist Voraussetzung.Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken, in Spitzkehren und auf schlechtem Fahrbahnbelag sicher beherrscht werden,

Trabzon, an der Schwarzmeer Küste, ist unser Ausgangspunkt. Die zerklüftete, spektakuläre Küste, übersäht mit Überresten von Kulturen und Imperien, schwindelerregenden Kurven, viele unterschiedliche Landschaftsformen , schroffe Schluchten, endlose Steppen - fast für uns allein. Die vielen Zeugnisse der einst blühenden alten Zivilisation Anatoliens. Zwischendurch etwas Stadtleben. In der wilden Südost-Türkei erwarten Dich wieder andere Eindrücke . Genau darin hat die Tour ihren Reiz. Das Beste ist, dass wir auf dieser Reise fast ohne Touristenrummel unterwegs sind. Jedes Gebiet hat seine Kost. Wir werden öfters Gaumenfreude haben.

 

Details

 

01. Tag: Ankunft in Trabzon.

Nach ca. 4 Flugstunden landest Du in der östlichsten Provinzhauptstadt Trabzon. Empfang am Flughafen und nach ca.20 Minuten Transferzeit sind wir im Hotel. Hier sind auch die Motorräder. In der restlichen Zeit des Tages erkunden wir die Stadt Trabzon und bei einem gemütlichen Abendessen besprechen wir das Programm der Tour.
 

02. Tag: Trabzon – Erzincan. Streck. Ca. 250 km / 1650 m

Den Einstiegstag beginnen wir mit einem gemütlichen fahrt zum Sümela Kloster. Es ist eine gute Gelegenheit, Dich an Dein Motorrad zu gewöhnen. Nach einer kurzen Schnellstrassenfahrt durch die Stadt, beginnen die Waelder. Grund des subtropischen Klimas ist die Bergwelt am Schwarzmeer, grün bewachsen, fast tropische Vegetation. Das Kloster liegt in einer senkrecht abfallenden Felswand und ist bereits vom Tal aus recht beeindruckend. Nach einer kurzen Wanderung erreichen wir das Sumela Kloster . Das Motorradfahren macht richtig Spass in der fast tropischen Bergwelt, eine Kurve nach der anderen und wir haben die Strassen fast für uns allein. Zum Mittagessen gibt es das leckere Lamm-Kotelett in den Bergen auf 2050 m. Die Landschaft ändert sich immer mehr zu hügeligen Steppen. Wir erreichen die niedrigen Berge der Anatolischen Hochebene und unser heutiges Ziel, die Stadt Erzincan.
 

03. Tag: Erzincan – Malatya. Strecke : ca. 300 km / 960 m

Nach kurzer Fahrt durch die Stadt geht es weiter auf einsamen Strassen der Hochebene. Unsere Route führt entlang der wunderschönen, abwechslungsreichen Landschaft zum Fluss Euphrat ( Firat). Euphrat und Tigris werden als Wiege der Zivilisation bezeichnet. Spät am Nachmitag erreichen wir die Aprikosenhauptstadt der Türkei, Malatya. Zum Abendessen erkunden wir die Stadt, die uns den modernen Orient näher bringt.
 

4. Tag: Malatya – Kahta. Strecke ca. 250 km / 1100 m

Heute zeigen wir den Enduros, wozu Enduros konstruiert wurden und beginnen den kultur- u. naturreichen Tag auf flachwelligem Hügelland, fahren weiter auf einer kurvenreichen, abenteuerlich gepflasterten Piste. Die Belohnung für diese etwas anstrengende Etappe ist die tolle Sicht von der 2150 m hohen Bergspitze, auf den größten und längsten Fluss und Stausee der Türkei. Nach einem kurzen Aufstieg (zu Fuß), erreichen wir Nemrut Dagi, den größten Grabhügel der Welt und die Monstersteinköpfe, bekannt durch viele Abbildungen. Auf der Rückfahrt haben wir noch einmal die Gelegenheit, das einmalige Panorama zu genießen. Die interessante Landschaft und Aussichten begleiten uns fast bis zu unserem Hotel in Kahte.
 

05. Tag: Kahta – Mardin/Midyat Strecke ca . 260 Km / 1325 m

Nachdem wir die Kleinstadt verlassen haben, führt unsere Route durch die Berge und entlang der Atatürk barajý. Das ist der Stausse am Euphrat. Wir überqueren den Stausee mit einem Ferryboot und erreichen die Ebene der Kultur des alten Mesopotamien. Ein kleiner Bazarrundgang in Mardin gibt uns das Gefühl, dass wir ziemlich im Orient sind. In einem Delikatessen Restaurant werden wir die bekannte Küche Mardin’s kennenlernen. Die hügelige Steppenlandschaft führt uns nach Midyat. Hier endet unsere heutige Tour in unserem schönen Butikhotel.
 

06. Tag : Mardin/Midyat – Tatvan. Strecke ca. 250 km / 1140 m

Heute fahren wir durch windgepeitschte hügelige Steppen, zerklüftete Felsenlandschaften nach Hasankey. Eine kleine Stadt an den Felsen oberhalb einer Schlucht am Tigris, eine Art Mini-Kapadokien. Die Route führt zum Teil entlang des Flusses Tigris, anschliessend durch eine weite hügelige Hochebene. In der nahezu unberührten Landschaft des Vansees liegt die Kleinstadt Tatvan , unser heutiges Etappenende.
 

07. Tag: Tatvan – Van Strecke ca. 200 Km / 1720m

Heute erwarten uns wieder viele neue Eindrücke. Von einem unvergesslich süssen Duft verfolgt, fahren wir eine ca. 45 km unbefestigte Strecke zum Kratersee des 3050 m hochliegenden Nemrut Dag, ein Blick auf eine riesige Wasserflaeche, umgeben von schneebedeckten Bergen. Ein Abstecher auf der Uferstrasse vom Vansee führt uns zu den besterhaltenen seldschukischen Gräbern. Dieses Gebiet ist auch in der Geschichte der Kreuzzüge wichtiger Schlachtschauplatz gewesen. Die gut ausgebaute Küstenstrasse führt uns zu unserem nächsten Stop Akdamar. Wir parken die Motorraeder und fahren ca. 3 km mit einem Motorboot zu der auf der Insel gelegenenen Heiligkreuzkirche. Am Spaetnachmitag erreichen wir die Stadt Van.
 

08. Tag: Van – Igdir. Strecke .ca 260 Km / 1950 m

Zum Frühstück nehmen wir uns heute etwas mehr Zeit , somit können wir das berühmte Frühstück von Van besser geniessen. Die Route führt vom grössten See zum höchsten Berg Anatoliens. Nahezu unberührte, zauberhafte Landschaft und der Blick auf den Ararat begleiten uns zu einem einmaligen Komplex aus Burg, Palast und Mosche: Isak – Pascha. Um unsere Neugierde für Noahs Arche zu befriedigen und uns vom einmaligen Panorama des Ararat beeindrucken zu lassen, fahren wir einen ca. 7 km Umweg auf unbefestigter Strasse durch Dörfer. Abend sind wir in den Provinhauptstadt Igdir.
 

09. Tag: Igdir – Kars Strecke ca. 190 Km / 1770 m

Die überwaeltigenden Aussichten auf gut ausgebauter Strasse steigern sich, je mehr wir uns dem 5127 m hohen Ararat nähern. Parallel zur Armenischen Grenze führt die Route nach Kars.
 

10. Tag: Umgebung Kars Strecke ca. 110 Km/ 1170 m

Heute packen wir nicht und machen einen gemütlichen Tagesausflug. Eine Steppen- landschaft führt uns zu der einzigartigen antiken Stadt Ani. Die Ruinen dieser prächtigen Hauptstadt liegen auf einem windigen Plateau mit Blick auf den Canyon von Arpa çayi und auf die Armenische Grenze. Nachmittags Stadtbesichtigung von Kars . Wir sehen die Einflüsse der Azeri, Armenier, Russen. Natürlich werden wir den für Kars bekannten Honig, gelben Käse und Trockenfrüchte kosten.
 

11. Tag : Kars – Artvin. Strecke ca. 280 Km / 600m

Heute machen wir uns auf den Weg zu einer wunderschönen Fahrt entlang des vogelartreichen Çildir Sees ( Cıldırrgölü ) Die himmlische Ruhe um den See strahlt eine friedliche Energie aus. Um uns eine unglaubliche Aussicht zu gönnen, fahren wir einen Umweg zu Seytan Kalesi ( Teufelburg ) . Zu Mittag sind wir in der Stadt Ardahan. Wir probieren die Spezialitäten der Region. Auf der Route nach dem Essen fahren wir eine enge und kurvenreiche Strecke. Die Landschaft gleicht einem idyllischen Gemälde mit Flüssen, Gebirgen und Wäldern. Spät am Abend erreichen wir unser heutiges Ziel Artvin.
 

12. Tag : Artvin – Yusufeli ca.250 Km./

Wir verlassen das am steilen Hügel gelegene Artvin und fahren durch Wälder, Gebirge und entlang wilder Flüsse . Die Gegend hat den zusätzlichen Reiz, deutlich kaukasisches Gebiet zu sein. Eine gut ausgebaute, sowie enge kurvenreiche Strecke führt uns durch eine atemberaubende Landschaft. Wir übernachten in dem bescheidenen Ort Yusufeli
 

13. Tag: Yusufeli – Anzer Yaylası ca.170 Km. Schotter c. 30 km / 2200m

Wir bleiben in den wunderschönen Gebirgen der Kaukasus un fahren zu den Gipfel von Anzer Yaylası . Almsiedlung. Ein Eldorado für Alpinisten. Es erwartet und eine einfache Pension. Zum Abent essen gibt es das leckere Lamm-Kotelett
 

14. Tag: Anzer Yaylası – Trabzon Strecke ca. 180 Km Schotter c. 30 km / 2200 m

Nach einer reichhaltigen Natur frischen Frühstück , wie es eben in den Yaylas üblich ist fahren wir durch die wunderschöne Soganleberge an die Küste. Die Schwarzmeerregion hat eine eigene Kultur. Wir fangen an mit der regionalen Küche ein paar kulinarische Spezialitäten kennen zu lernen. Die gut ausgebaute Küstenstrasse führt uns an Teeplantagen , Buchten und Stränden vorbei. Am Spätnachmittag erreichen wir unser Endziel der ganzen Tour.
 

15. Tag: Die Heimat ruft / Transfer zum Flughafen.

Leider heißt es schon wieder Abschied nehmen, aber auch der schönste Urlaub ist einmal zu Ende. Zur Erinnerung gibt es eine CD von den schönsten Eindrücken der Motorradtour. Du kannst natürlich individuell verlängern, wir informieren gerne über die Vielzahl der möglichen Aktivitäten mit oder ohne Motorrad.

Þunu daha büyük bir haritada görüntüle: Ost Anatolien
Termine: 17.07-31.07 / 07.07-21.08.2016 Price
 LEISTUNGEN
 Hotel 14 Übernachtungen Halbpension.
 Deutsch - türkischer Tourguide.
 Motorräder Yamaha XT660.
 Transfers.
 Begleitfahrzeug.
 Haftpflicht und Vollkaskoversicherung mit Euro 660.- Selbstbeteiligung.
 Steuern.
2.790.-
Einzelzimmerzuschlag 450.-
Begleitperson 1675.-
Motorrad Differens auf Yamaha Super Tenere 1200Z.  Selbstbeteiligung 1.200,-Euro
Motorrad Differens auf Yamaha Tenere 660Z .Selbstbeteiligung 790,-Euro
700,-
350,-
Extras: Flüge ,Benzin, Getränke ,Mittagessen und Eintrittsgelder.

Hinweis:  
Jeder Teilnehmer faert auf eigenes Risiko und haftet im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht. Jeder Teilnehmer hat seine Fahrweise grundsaetzlich seiner eigenen Sicherheit anzupassen.
 Beim Eintreten unvorhersehbarer Situationen (Unwetter, unbefahrbare Straßen oder Naturwege) kann sich der Tourenverlauf ändern.
 unsere Vorstellung von Enduro-Wandern ist, die Natur des auch während des Fahrens zu geniessen. Daher würden die harten Crossfahrer mit unserem Konzept keine grosse Freude haben.

Soziale

Adresse

Cihantur Sitesi B-3 Blok TR:07230 Kemeragzi / ANTALYA / TURKIYE
Gsm : + 90 533 8110829
Tel & Fax : +90 242 3522309
E-mail : info@taurus-motorrad.com